Globaler Klimastreik 24.09.2021

Impressionen vom 24.09. aus ganz Deutschland


Dieser Klimastreik war einfach der Hammer!

In rund 470 deutschen Städten gingen insgesamt rund 620.000 Menschen auf die Straße, um zwei Tage vor der Bundestagswahl noch einmal den unüberhörbaren Ruf nach Klimagerechtigkeit hinauszuposaunen.

Wir waren und sind laut, bunt, kreativ und unnachgiebig - und wir haben noch einmal deutlich gemacht: Diese Bundestagswahlen sind Klimawahlen!

Alle fürs Klima - Zukunft wählen!

Beitrag: Maren, AG Website-Redaktion
 

 

 

DEUTSCHLAND - 620.000 Teilnehmer*innen

AUGSBURG - 3.000 Teilnehmer*innen

BAMBERG - 1.200 Teilnehmer*innen

BERLIN - 100.000 Teilnehmer*innen:

berlin


BIELEFELD - 10.000 Teilnehmer*innen

BONN - 10.000 Teilnehmer*innen:

bonn


BORNHEIM:

bornheim


CALW - 80 Teilnehmer*innen:

calw


CLOPPENBURG - 100 Teilnehmer*innen

DACHAU - 400 Teilnehmer*innen:

dachau


DARMSTADT - 6.000 Teilnehmer*innen:

darmstadt


DEGGENDORF - 250 Teilnehmer*innen:

deggendorf


DÜLMEN - 320 Teilnehmer*innen

DUISBURG - 2.500 Teilnehmer*innen:

duisburg


ESSLINGEN - 900 Teilnehmer*innen:

esslingen


FRANKFURT - 19.000 Teilnehmer*innen:

ffm


GANDERKESEE - 250 Teilnehmer*innen

GEISENHEIM (Rheingau) - 300 Teilnehmer*innen:

geisenheim


GÖPPINGEN - 600 Teilnehmer*innen:

goeppingen


GÜTERSLOH - 400 Teilnehmer*innen:

guetersloh


HAMBURG - 80.000 Teilnehmer*innen:

hamburg


HANNOVER - 17.000 Teilnehmer*innen

HEIDELBERG - 4.000 Teilnehmer*innen:

heidelberg


HILDESHEIM - 2.400 Teilnehmer*innen

INGOLSTADT - 1.000 Teilnehmer*innen

KASSEL - 4.500 Teilnehmer*innen

KÖLN:

koeln


LINDAU - 500 Teilnehmer*innen:

lindau


LUCKENWALDE - 45 Teilnehmer*innen:

luckenwalde

 

LUDWIGSBURG - 2.000 Teilnehmer*innen

LÜBBECKE - 150 Teilnehmer*innen:

luebbecke


MARBURG:

marburg


MÜNCHEN - 29.000 Teilnehmer*innen:

muenchen


MÜNSTER - 15.000 Teilnehmer*innen:

muenster


NEUBURG (an der Donau) - 100 Teilnehmer*innen

NEUKIRCHEN-VLUYN - 350 Teilnehmer*innen:

nv


NÜRNBERG - 7.000 Teilnehmer*innen

OLDENBURG - 8.000 Teilnehmer*innen:

oldenburg


ORANIENBURG:

oranienburg


RADOLFZELL - 500 Teilnehmer*innen

SOLINGEN - 800 Teilnehmer*innen:

solingen


TRIER - 1.200 Teilnehmer*innen

TÜBINGEN - 4.000 Teilnehmer*innen

VECHTA - 200 Teilnehmer*innen

WEINHEIM - 500 Teilnehmer*innen:

weinheim


WESEL - 300 Teilnehmer*innen:

wesel


WIESBADEN:

wiesbaden


WISMAR - 150 Teilnehmer*innen:

wismar


WOLFRATSHAUSEN - 230 Teilnehmer*innen:

wolfratshausen


XANTEN - 500 Teilnehmer*innen:

xanten

 

 

trennlinie

 

Aufruf zum Klimastreik (Parents for Future Germany):

Wir Parents for Future sind dabei!
Fridays for Future ruft auf zum GLOBALEN KLIMASTREIK:

"ALLE FÜR‘S KLIMA" AM 24. SEPTEMBER 2021


Another world is possible – eine bessere Welt ist möglich, deswegen stehen wir #AlleFürsKlima! Als größte Jugendbewegung Deutschlands und unterstützt von diversen gesamtgesellschaftlichen Bündnissen sind wir uns dessen sicher. Deshalb gehen wir am 24. September auf die Straße.

2021-09-24Wir sind uns ebenso sicher: wenn dieses Jahr der Bundestag neu gewählt wird, entscheidet das über unser aller Zukunft. Nur, wenn in den nächsten vier Jahren konsequent gehandelt wird, können wir die dramatischen Folgen der Klimakrise noch eindämmen. Wir können, wir dürfen nicht mehr auf die leeren Versprechen und Lobbyinteressen windiger Politiker*innen hoffen. Wir können, wir dürfen nicht mehr warten. Wir werden nicht mehr warten. Wir streiken.

Im ganzen Land und auf der ganzen Welt gehen wir deshalb am 24. September auf die Straßen – für den Wandel, für Klimagerechtigkeit. Denn diese Wahl ist entscheidend. Denn die Gesellschaft steht hinter uns. Denn Klimagerechtigkeit wird das wahlentscheidende Thema. Denn wir sind hier und wir sind laut – wir stehen gemeinsam auf für eine gerechte und konsequente Klimapolitik.

In der letzten Sitzungswoche verabschiedete der Bundestag – zum zweiten Mal – ein völlig unzureichendes Klimagesetz und sich danach selbst in die Sommerpause. Das ist ein Desaster. Aber das Klima macht keine Sommerpause. Wir stehen deshalb solidarisch mit allen, die schon heute den Folgen der Klimakrise gegenüberstehen und streiken gemeinsam: am 24. September für einen sozial gerechten Wandel.

Die Politiker*innen steuern sehenden Auges in die größte Katastrophe, der die Menschheit je gegenüberstand. Aber wir haben genug von Krisen. Wir streiken! Denn es darf kein weiter so geben. Es darf keine weitere Wahlperiode geben, die geprägt ist von Korruption, Klimakillern und versagenden Politiker*innen. Wir streiken für eine Wahlperiode der Klimagerechtigkeit

Wir streiken für das Klima. Gemeinsam. Am 24. September. Auch in Deinem Ort.

#AlleFürsKlima

Zum Profilbildgenerator der Fridays

Text: AG Social Media, Bild: Fridays for Future

zurück