KLIMAWAHLEN

AG_Klimawahlen • 25 Oktober 2020

Superwahljahr 2021

Das entscheidende Jahr für unsere Zukunft

Im Wahljahr 2021 entscheiden Wähler*innen in sechs Landtags- und Kommunalwahlen und in der Bundestagswahl über die Zukunft unserer Kinder und unsere Zukunft.

Beim derzeitigen CO²-Ausstoß sind die nächsten 5-6 Jahre entscheidend. Noch können wir die Erderhitzung auf 1,5 °C begrenzen. Noch können wir gefährliche Kipppunkte im Klimasystem und eine sich selbst verstärkende Klimakatastrophe vermeiden. Aber dafür müssen jetzt die Parteien in die Parlamente, die sich für echten Klimaschutz und Klimagerechtigkeit einsetzen.

 

 

Durch die Wahlen haben wir eine die große und wahrscheinlich letzte Chance und auch eine Verantwortung unseren Kindern und Enkeln gegenüber dafür zu sorgen, dass in Deutschland die Weichen für eine wirksame und zukunftsfähige Klimapolitik gestellt werden.

  • Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden (..) dass die Regelungen des Klimaschutzgesetzes vom 12. Dezember 2019 (Klimaschutzgesetz ) über die nationalen Klimaschutzziele und die bis zum Jahr 2030 zulässigen Jahresemissionsmengen insofern mit Grundrechten unvereinbar sind (...)
  • Die Studie des Wuppertalinstituts zeigt, dass (...)Ein fairer Beitrag zur Einhaltung der 1,5-°C-Grenze kann nur noch geleistet werden, wenn die kommende Bundesregierung die Transformation in der oben beschriebenen Geschwindigkeit angeht. Ohne eine historische Fokussierung auf die Reduktion der CO2-Emissionen und eine Priorisierung von Klimaschutz in allen Politikbereichen dürfte das nicht zu schaffen sein(..)
  • Und nicht zu Letzt sind die Ergebnisse des "Bürgerrat Klima" eindeutig. „Das 1,5 Grad Ziel hat oberste Priorität.

 

Mach Deine Wahl zur Klimawahl!

Um das zu erreichen, bieten wir - die AG Klimawahlen - allen Menschen und der For Future Bewegung verschiedene Unterlagen und Aktionsmöglichkeiten an:

 

Eure AG Klimawahlen