Baumnotstand: Motive eines Chemnitzer Künstlers

P4F Chemnitz • 24 August 2020
0 Kommentare
0 Gefällt mir
311 Ansichten

Baumnotstand: Motive eines Chemnitzer Künstlers

Die Plakate sind als PDF Dateien unten am Artikel drangehängt.

Chemnitz, 24.8.2020

Unsere Bäume sind zunehmendem Trockenstreß ausgesetzt - nicht nur die außergewöhnlich langandauernden und intensiven Hitzen der Heißjahre 2018, 2019 und 2020 haben ihnen zugesetzt, sondern auch die Bodendürre: Es fehlt 1/2 Jahresniederschlag. Die Hitzen haben im Vergleich zu durchschnittlichen Jahren eine erheblich höhere Verdunstung des Wassers, sowie einen verstärkten Wärmeinseleffekt zur Folge, dessen Ursache "Betonwüsten" (großflächig versiegelte Bereiche der Stadt) sind.  

Um auf das Schicksal der Bäume aufmerksam zu machen hat ein Chemnitzer Künstler folgende Motive geschaffen, die zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit frei verwendet werden dürfen:

Baummotiv "Rettet mich" mit Gießkanne  Baummotiv für einen verstorbenen Baum in Form einer Todesanzeige

Das linke ist der Hilferuf eines Baumes in Not - das rechte die Todesanzeige für einen verstorbenen Baum.

Wo sich Chemnitzer Bäume in Not befinden zeigt folgende Karte - Parents for Future kartieren diese in einer App, aus der die Karte stammt:

Karte mit Bäumen in Not in Chemnitz

 

Im Januar dieses Jahres machten wir in einer Rede auf unserer Kundgebung auf das Schicksal der Stadtbäume und die völlig unzureichenden Neuanpflanzungen durch die Stadt Chemnitz aufmerksam: http://parentsforfuture.de/de/node/2300

Gießempfehlung: 2-3 Eimer Wasser täglich

Baumpatenschaften nimmt das Grünflächenamt an:

Man bekommt eine Urkunde und - so haben wir gehört - Wassergeld für die durchs Baumgießen erhöhte Wasserrechnung. 

 

 

Files