Parents For Future Göppingen

Parents For Future Göppingen

Gemeinsam gegen den Klimawandel

Willkommen bei den Parents For Future Göppingen

Wir sind ein freier Zusammenschluss von erwachsenen Menschen und stehen als Parents For Future in Solidarität zur Fridays-For-Future-Bewegung. Wir unterstützen die jungen Menschen in Ihrem friedlichen Protest für einen ambitionierten Klimaschutz in Deutschland und weltweit.

Als ältere Generation sehen wir uns in besonderem Maße in der Verantwortung, die von uns maßgeblich verursachte Klimaerwärmung zu begrenzen - für die Generation unserer Kinder.

Die Ortsgruppe Göppingen möchte mit gemeinsamen Aktionen Politik und Gesellschaft auf die Dringlichkeit stärkeren Klimaschutzes aufmerksam machen. Die Gruppe ist offen für ALLE erwachsenen Unterstützer*innen – ob sie nun selbst Kinder haben oder nicht. Schreiben sie uns eine Mail, treten sie der whatsapp-Gruppe bei oder schauen sie bei einem unserer Treffen vorbei. Wir freuen uns auf dich!

 


Protestaktion vor dem SPD- und CDU-Büro

Im Deutschen Bundestag wurde am 3.7.2020 das sogenannte Kohleausstiegsgesetz verabschiedet. Das Gesetz regelt zwar tatsächlich den Ausstieg aus der Kohle, leitet diesen aber leider viel zu spät ein als es die Klimakrise erfordert. 2038 ist viel zu spät! 
Wir haben laut NEIN gesagt und unter dem Motto "Keine Kohle für die Kohle" am 10.7.2020 vor den Büros von SPD und CDU protestiert. Wir haben den Regierungsparteien klar gezeigt, dass wir nicht einverstanden sind.  

Protestaktion CDU - SPD

Demo 10.07.


Globaler Klimastreik am 24. April 2020

Netz-Streik 24.04

Am 24. April 2020 fand der Globale Klimastreik als #NetzStreikFürsKlima statt.

 

Aufgrund der Corona-Pandemie war es natürlich undenkbar große Menschenmengen dazu aufzurufen, sich zu versammeln. Der Schutz der Menschen ist das oberste Gebot. Im Livestream der Fridays waren über 100.000 Menschen zugeschaltet, noch viel mehr haben in den sozialen Netzwerken gepostet.

Corona macht die Klimakrise jedoch nicht weniger aktuell. Nach wie sind wir dabei unser Klima und damit die Grundlage unseres Lebens auf den Kopf zu stellen. Die Folgen könnten eines Tages ähnlich einschneidend sein wie die derzeitige Krise. Auch beim Klima gilt, vorbereitet zu sein und frühzeitig die richtigen Entscheidungen zu treffen ist extrem wichtig und wird unsere Zukunft bestimmen. Wir müssen am Ball bleiben und die notwendigen Schritte jetzt einleiten. Klimaschutz ist kein Luxus, sondern eione absolute Notwendigkeit. 


Klimaschutz in Göppingen 

IN GÖPPINGEN PASSIERT ZU WENIG! Der Klimanotstand wurde nicht ausgerufen und auch einen Klimaschutzbeauftragten soll es nicht geben. In der Göppinger Politik ist der Ernst der Lage offensichtlich noch nicht angekommen.   

Etwa 35 Personen kamen zu unseren kleinen Demo am 19.12. am Göppinger Rathaus. Pünktlich zu Beginn der letzten Gemeinderatssitzung des Jahres 2019 sind wir zwei Mal ums Rathaus gezogen und haben die Gemeinderäte wissen lassen was wir von ihnen erwarten. Mehr Klimaschutz nämlich.

In einem Offenen Brief haben wir unsere Forderungen noch einmal zusammengefasst:

Offener Brief Seite 1

 

Offener Brief Seite 2


Unverpackt-Laden „Tante Nelli’s“ in Eislingen eröffnet

Tante Nellies

Seit kurzem gibt es auch im Kreis Göppingen einen Unverpackt-Laden! Er ist in Eislingen, in der ehemaligen Stadtapotheke in der Hauptstraße 49, beheimatet. Angeboten wird ein großes Sortiment an Grundnahrungsmitteln beispielsweise Nudeln, Reis und Getreide, aber auch frisches, regionales Obst und Gemüse, Süßigkeiten und Haushaltsbedarf wie unverpackte Reinigungsmittel, Bienenwachstücher und Bürsten sowie  Hygieneartikel. Geöffnet hat „Tante Nelli’s“ montags bis donnerstags 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr, freitags von 8.30 Uhr bis 18.30 Uhr und samstags von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr.

Weitere Informationen gibt es unter www.tante-nellis.de oder bei facebook

Nutzen Sie diese tolle Gelegenheit, Verpackungsmüll einzusparen und der Umwelt etwas Gutes zu tun!


Rückblick: #NeustartKlima-Demonstration 29. November 2019

Das Klima-Paket der Bundesregierung ist viel zu wenig, wir brauchen einen Neustart! Diesen forderten am 29. November 2019 rund 400 Menschen, die sich vom schlechten Wetter nicht abhalten lassen wollten. Am Schillerplatz noch eine kleine Einstimmung und dann ab durch Göppingen. Leider fing es auf halber Strecke an zu regnen aber davon darf man sich nicht entmutigen lassen. #NeustartKlima

KlimaDemo 29. November


Rückblick: Der Klimastreik am 20. September 2019

Die Klimademo am 20. September 2019 war ein Erfolg. Mehr als 1000 Menschen sind dem Aufruf der Fridays For Future gefolgt und es gab einen farbenfrohen Umzug durch die Stadt mit abschließender Kundgebung auf dem Schillerplatz. Daniel hat super moderiert und die Rede von Emma und Lena war klasse.
Klimaschutz ist keine politische Entscheidung sondern die Frage ob wir unsere Welt erhalten wollen oder nicht, recht haben sie. Gemeinsam sind wir mächtig und können was erreichen aber es ist ein langer und schwieriger Weg. 

Klimastreik 20. September

 

Die Beschlüsse des Klimakabinetts

Wie lang und schwierig der Weg ist, wurde uns nach der Demo bald bewusst. Das Klima-Kabinet hat monatelang getagt und dabei auf ganzer Linie versagt. Es gibt keine anderen Worte dafür. Die Experten sind sich einig, mit den getroffenen Beschlüssen sind die Klimaziele, die sich Deutschland gesetzt hat, nie und nimmer zu erreichen. Ein markantes Beispiel: Der Einstieg in die CO²-Bepreisung ist richtig und wird in der Klimabewegung auf breiter Front unterstützt. Aber welcher Preis ist der Richtige? Das Umweltbundesamt, eine staatliche Fachbehörde, hat errechnet, dass eine Tonne CO² Folgekosten in 180€ verursacht und entsprechend bepreist werden sollte. Es ist völlig verständlich, dass der Einstieg in die CO²-Bepreisung nicht bei 180€ erfolgen kann, das wäre nicht sozial- und wirtschaftsverträglich zu realisieren. Die Bundesregierung schlägt nun allerdings einen Einstiegspreis von 10€ vor. Das ist schlichtweg lächerlich, im (ebenfalls zu niedrig angesetzten) EU-Emissionshandel für Kraftwerke und Großverbraucher wird die Tonne derzeit bereits mit etwas mehr als 25€ gehandelt. Und warum soll der Einstieg erst 2021 erfolgen, warum ein weiteres Jahr verlieren? Bei einem CO²-Preis von 10€ pro Tonne verteuert sich der Benzinpreis um 2,37 Cent pro Liter, wie soll dadurch eine Lenkungswirkung erzielt werden?

Wir brauchen mutigere Maßnahmen, die Zeit zu handeln ist jetzt. WIR STREIKEN BIS IHR HANDELT!


Rückblick: Kinovorstellung NORMAL IS OVER 1.1

Am 23. September 2019 konnten wir mit freundlicher Unterstützung des Staufen Movieplex den Film NORMAL IS OVER 1.1 in einer Gratisvorstellung zeigen. Knapp 100 Zuschauer waren anwesend und bekamen viele neue Ideen und Anregungen was man tun kann. Im Anschluss gab es noch die Möglichkeit sich bei Popcorn und Salzstangen über den Film auszutauschen. 


Rückblick: ADFC BikeNight 2019

Am 27. September 2019 fand die Klimawoche ihren Abschluss mit der ADFC BikeNight 2019 am Bahnhofsplatz. In einer gemütlichen Runde ging es durch die Stadt um "Mehr Platz für das Fahrrad, weniger Platz für Autos!" Etwa 70 Radler waren dabei.
Parents For Future Göppingen hatte auch einen Infostand beim Mobilitätstag des Landkreises vor der BikeNight auf dem sich einige gute Gespräche ergaben.

 

Veranstaltungen

Wir treffen uns jeden ersten Dienstag im Monat um 19:30. Wegen Corona treffen wir uns derzeit nur virtuell. Wollen sie dazukommen? Bitte schicken sie uns eine kurze Nachricht.


FRIDAYS FOR FUTURE
GÖPPINGEN

Zur Webseite der Göppinger Fridays
hier entlang.


September / Oktober 2020

Nächster Globaler Klimastreik

Der nächste Globale Klimastreik ist für den September / Oktober geplant. Die Terminabstimmung läuft derzeit. Sobald der Termin feststeht finden sie ihn hier.


Team Klima

Werde Teil des Team Klima im Landkreis Göppingen. Die Homepage bietet Anregungen und Ideen für mehr Klimaschutz.


Arbeitsgruppen

 

Interne Ortsgruppe

 

Themen

Themen

 

Newsletter

Anmeldung/Download

 

Erreichbarkeit

Ihr findet uns bei WhatsApp und erreicht uns per Email: goeppingen@parentsforfuture.de

Aufruf zum Streik am 20. September:
https://www.sueddeutsche.de/kultur/greta-thunberg-fridays-for-future-st…

 

Die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) hat kürzlich die 12 Fakten zur Klimapolitik veröffentlicht. Damit scheint die INSM sich für einen verstärkten Klimschutz einzusetzen. Das verwundert, denn bisher trat die INSM bei Klima und- Umweltschutz eher als Bremserin auf... Die INSM ist eine vom Arbeitgeberverband Gesamtmetall gegründete Lobbyorganisation und möchte mit ihren 12 Fakten eher die Position der Industrie stärken. Für echten Klimschutz ist das zu wenig. Lesen sie hier den Faktencheck: https://www.volker-quaschning.de/artikel/Fakten-INSM/index.php       

 

Deutsch
Baden-Württemberg Ortsgruppen Homepage