Landtagswahl Thüringen #3: Pressemitteilung zu den Ergebnissen der Parteienbefragung

Parents for Future Erfurt • 29 September 2019
0 comments
0 likes
123 views

Erfurt / Gera / Greiz / Jena / Sömmerda / Weimar - 3. Oktober 2019

Parents for Future Thüringen hat den Parteien Fragen zum
Klimaschutz gestellt:

  • Ist der Klimawandel menschengemacht?
  • Mit welchen Maßnahmen kann die Politik ihren Beitrag leisten, damit die Erderwärmung auf 1,5 °C begrenzt wird?

Die Auswertung soll den Wählerinnen und Wählern helfen, die Landtagswahl zur
Klimawahl zu machen
.

Die Parents for Future stehen hinter den Klimazielen von Fridays for Future und
haben deshalb deren klimapolitische Forderungen ihrer Befragung zugrunde gelegt.
Die erste und wichtigste Frage war allerdings, inwieweit die Parteien "den
menschengemachten Klimawandel als ernsthafte Bedrohung“ verstehen, die „in allen
politischen Entscheidungen vorrangig zu berücksichtigen ist". Die Antworten waren
sehr eindeutig:

  • Die Linke, die Grünen und andere begreifen den Klimawandel als ernstes Problem mit hoher politischer Priorität.
  • Dagegen sehen CDU, SPD und FDP im Klimawandel lediglich eines von vielen politischen Problemen.
  • Für die AfD ist der menschengemachte Klimawandel nicht erwiesen, sie bezweifelt den Zusammenhang zwischen Kohlendioxid-Emission und dem Anstieg der Globaltemperatur und behauptet, der Anstieg der Kohlendioxidkonzentration in der Luft hätte „zum Ergrünen der Erde und zu besseren Ernteerträgen“ geführt.

Die Fragen und die Übersicht der Antworten befinden sich im Anhang zu diesem Beitrag.

In der Befragung konnte zu jeder Frage neben der Ja-oder-Nein-Antwort umfassend
Stellung genommen werden - deshalb sollten auch die ausführlichen Antworten der
Parteien für eine fundierte Wahlentscheidung herangezogen werden.

Die komplette Befragung ist unter folgendem Link einsehbar:
https://parentsforfuture.de/de/node/1536


UPDATE am 07.10.2019:
Die Scientists for Future in Jena haben ausgewählte Antworten der Parteien einem Faktencheck unterzogen: Faktencheck - Klimanetz Jena


Pressekontakt:
Bitte über Parents for Future Thüringen, Ortsgruppe Erfurt: p4f-erfurt@posteo.de

Dateien