Zorneding

Zorneding

Willkommen bei den Parents For Future Zorneding


Wofür wir stehen:
 

Wir unterstützen die Anliegen von Fridays for Future

Wir wollen selbst unseren Lebensstil nachhaltig gestalten

Wir fordern von der Politik Nachhaltigkeit und Klimaschutz

Wir sind bereit, ernsthafte politische Maßnahmen
für Klimaschutz und Nachhaltigkeit mitzutragen

Wir sehen die notwendigen Veränderungsprozessen als Chance an:
Auf mehr Gerechtigkeit und Miteinander

Wir kämpfen friedlich und ausdauernd für diese Ziele

 

Wir wollen eine Zukunft für unsere Kinder!
 

Wir sind eine Gruppe von Eltern, Großeltern und anderen erwachsenen Menschen, die in Solidarität zur Fridays For Future Bewegung stehen. Unser Ziel ist es, die jungen Menschen in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik zu unterstützen. Die Gruppe ist offen für ALLE erwachsenen Unterstützer*innen – ob sie nun selbst Kinder haben oder nicht.

Bei Interesse melde Dich gerne unter zorneding@parentsforfuture.de !
Du kannst dich einfach unverbindlich über unsere Aktionen informieren lassen oder Mitglied der Gruppe werden, die gerade im Aufbau ist - Du hast die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen!

 

Veranstaltungen

  • Wir waren dabei am 20.9.2019:
    Zorneding for Future
    CO2-freie Zone auf der Birkenstraße:Parents for Future Zorneding 20.9.2019

     

  • 2.11.2019: Das Energie-Forum Zorneding organisiert einen Besuch des Windrades in Hamberg, Anmeldung ist erforderlich, siehe https://www.energie-forum-zorneding.de/kalender/
  • 29.11.2019: Wir nahmen teil am globalen Klimastreik - in München und Grafing

Arbeitsgruppen

interne Kommunikationsgruppe

 

Themen

Themenschwerpunkte: Energiewende, Verkehrswende, Agrarwende, Plastikmüll-Vermeidung.

 

Erreichbarkeit

Interessenten melden sich gerne per Email: zorneding@parentsforfuture.de

Wir unterstützen die Bemühungen, unsere Gemeinde bis 2030 unabhängig von fossilen Energieträgern zu machen. Hierzu wird es nötig sein, den Ausbau der Erneuerbaren deutlich zu forcieren, allen voran Windkraft und Solarenergie.

Weg vom Auto - hin zu Öffentlichen, Fahrrad und zu Fuß Gehen!

Weg von industrieller Landwirtschaft mit ihrem massiven Pestizid-, Medikamenten- und Düngemitteleinsatz hin zu kleinteiliger Landwirtschaft - zum Vorteil von Erzeugern und Konsumenten!

Wir versuchen selbst, Plastikmüll zu vermeiden und neue Ideen dazu auszuprobieren. Wir fordern die Politik und die Gesellschaft auf, das Problem mit hoher Priorität anzugehen.