Projekt Waldumbau

Featured
167 Ansichten

 Projekt „Waldumbau“

 

Im Rahmen der Klimawoche starten wir das Klimaschutzprojekt „Waldmumbau“.

 

Die Folgen des Klimawandels werden mehr und mehr auch vor unserer Haustüre sichtbar. Die Hitzeperioden des letzten sowie dieses Jahres setzen vor allem den Nadelgehölzen zu. Verstärkter Befall der Wälder durch Borkenkäfer und Dürreschäden sind die Folgen davon. Immer mehr Bäume sterben ab und müssen gefällt werden. Worauf Experten schon längst hinweisen, wird von uns oft nicht so leicht wahrzunehmen: Unsere Wälder befinden sich in einem kritischen Zustand.

 

Der Anteil schnell wachsender Bäume (Fichten und Kiefern) in unseren Wäldern ist sehr groß. Sie sind nicht widerstandsfähig. Mit den zunehmenden Hitzewellen und Trockenperioden kommen die Bäume nicht mehr zurecht. 

Der Umbau des Waldes durch die Anpflanzung von widerstandsfähigen Baumarten ist schon lange überfällig. Fachleuten fordern dies schon seit vielen Jahren.

 

Der Umbau von Waldflächen erfordert langfristiges Handeln. Private Waldbesitzer können dies meist alleine nicht leisten.

Wir alle profitieren aber in vielfältiger Weise von unseren Wäldern. Unsere Lebensqualität hängt entscheidend auch von einer intakten Natur ab, die uns umgibt und die für uns so selbstverständlich ist.

 

Unsere Projektidee:

 

In einem Pilotprojekt unterstützen wir einen privaten Waldbesitzer beim Umbau eines Waldstücks. Die Waldfläche befindet sich in der Nähe von Eckental-Eschenau. Wir suchen Freiwillige, die für eine bestimmte Zeit eine Waldfläche während der Umbauphase betreuen.

 

Was sind die Aufgaben von Waldpaten ? 

 

Bevor neue Bäume gepflanzt werden können, muss die betreffende Waldfläche vorbereitet werden. Der Waldboden muss von Unterholz, Ästen und Sträuchern befreit, damit neue Bäume gepflanzt werden können.

 

Bevor die Pflanzung erfolgen kann, muss das Waldstück eingezäunt werden um die Pflanzen vor Wildverbiss zu schützen. 

 

Erst dann kann die eigentliche Pflanzung erfolgen. Auf der Waldfläche sollen im Herbst 2019 ca. 1000 Bäume – voraussichtlich Elsbeere und Hainbuche - gepflanzt.

 

Mit der Pflanzung im Herbst schließen die Arbeiten dann zunächst ab. In den folgenden ca. 3 Jahren muss die Pflanzung immer wieder begangen werden. Der Zaun muss regelmäßig überprüft und ggf. repariert werden. 

Sind größere Bäume gefallen, müssen diese beseitigt werden.

Die jungen Bäume müssen bei Bedarf auch  von schnellwachsenden Sträuchern (z.B. Brombeere) befreit werden, damit sie genug Platz und Licht für ihr eigenes Wachstum haben.

 

Je nach Trockenheit wird die Pflanzung gewässert werden müssen. Dafür braucht es viele fleißige Hände.


 

Das Waldstück muss sporadisch begangen werden, um den Zustand der Pflanzung zu überwachen. Es muss darauf geachtet werden, dass der Zaun intakt ist und die jungen Pflanzen nicht einwachsen.

 

Haben die Bäume die ersten 3 Jahre unbeschadet über-standen, besteht eine große Chance, dass sie es auch weiterhin schaffen werden. 

 

Dann verringert sich bereits der Aufwand für die Pflege. 

 

Start des Projekts ist am 26.09.2019 um 15.00 Uhr im 

Wald in der Nähe von Eckental-Eschenau. Treffpunt ist 

das Sportheim Eckenhaid, Waldstr. 15, 90542 Eckental. 


 

Es findet eine Waldbegehung mit dem Waldbesitzer sowie 

dem für das Gebiet zuständigen Förster statt. Sie informieren über den aktuellen Zustand des Waldes und erläutern die Aufgaben, die beim Umbau des Waldes von Waldpatenteams übernommen werden können.

 

Interessenten die an Aktionen teilnehmen möchten oder weitere Fragen haben, wenden sich bitte an die Projektkoordinatoren Simone Wadlinger und Andreas Nausner, Tel. 0178 4547005 oder per E-Maill: waldprojekt@parents.nuernberg4future.de

 

Informationen zu den einzelnen Aktionstagen erfolgen über Für die Absprache der einzelnen Aktionen im Wald richten wir einen E-Mail Verteiler ein. 

 

Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie in den Verteiler aufgenommen werden wollen. Um die Aktionen vorbereiten zu können bitte wir möglichst um Anmeldung für den jeweiligen Aktionstag. Ihre Anmeldung dient uns zur Orientierung, ist also nicht verbindlich! 

 

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Einsätze dauern je nach Witterung bis in den Nachmittag.

 

Folgende Einsatztermine sind aktuell geplant:

 

Sa.12.10.2019 – ab 9.30 Uhr (Vorbereitung des Waldbodens, Zaunbau)

Sa.19.10.2019 – ab 9.30 Uhr (Vorbereitung des Waldbodens, Zaunbau)

Sa.26.10.2019 – ab 9.30 Uhr (Zaunbau)

Sa.09.11.2019 – ab 9.30 Uhr (Pflanzschulung und Pflanzung der Bäume)

 

Lageplan der Waldfläche 

 

Um weitere Informationen zu erhalten, musst Du angemeldet sein oder Dich zunächst registrieren.