Zusammenfassung: übergeordnete Themen

Jens Mühlhoff • 22 Februar 2021
0 Kommentare
0 Gefällt mir
98 Ansichten

Übergeordnete Themen

Herr Herrmann, CDU

Herr Storz, SPD

Frau Wehinger, Grüne

Herr Bumiller, FDP

Herr Segbers, Die Linke

Herr Gretzki, Klimaliste

 

Kennen Sie das aus dem Pariser Abkommen abgeleitete THG-Budget von Deutschland und Baden-Württemberg?

Zahlen sind bekannt, Budget wäre in 9 Jahren aufgebraucht. Negative Emissionen sind nicht berücksichtigt

Genaue Zahlen sind nicht bekannt, weltweite Anstrengungen von Nöten. Deutschland muss sein Budget einhalten

Zahlen sind nicht bekannt (nicht ihr Fachgebiet). Alle Ressorts sollen regelmässig Bemühungen offenlegen. Ziel: Klimaneutralität so schnell wie möglich. Konkrete Ziele für Kohleausstieg, Solar etc vorhanden

Hat recherchiert

Genaue Zahl nicht bekannt

Restbudget ungenau berechnet, vermutlich haben wir kein Restbudget

 

Wie stehen Sie dazu?

Nicht konkret beantwortet

D und Bawü muss einhalten

Nicht konkret beantwortet

Keine Antwort

Wichtige, akzeptierte Richtgrösse

So schnell wie möglich reduzieren, haben Budget vermutlich schon erreicht

 

Wird ein konkrete, effektiver Reduktionspfad für Treibhausgase vorgelegt?(z.B. wäre das mittels Reduktionsziel für 2030 im Vergleich zu 1990 zu messen)

Ja. Klimaschutzziel 2030: Mindestens 42 Prozent Treibhausgasminderung gegenüber 1990 bis zum Jahr 2030 als gesetzliches Zwischenziel. 2050 soll gegenüber 1990 um mindestens 90% reduziert werden

So schnell wie möglich aber sozial und ökonomisch vertretbar

Wir haben eine Reduktion um 42% bis 2030 als Klimaschutzgesetz festgeschrieben.

Keine konkreten Ziele, parteiübergreifend, neue Technologien, Subventionen, erleichterter Übergang zu neuen Gewohnheiten

Ziel der Klimaneutralität ist 2035, konkrete Zwischenziel sind nicht festgelegt, es besteht abe die Einsicht, dass ein früheres Erreichen der Klimaneutralität anzustreben ist.

 

Sozial verträglich

Alle Technologien, die den CO2-Ausstoß reduzieren sind zu befürworten. Deren eventuellen Nachteile sind nachrangig und/oder können reduziert werden. Dies ist unbedingt nötig um noch das 1,5 Grad Ziel zu erreichen.

 

Setzen Sie sich für eine CO2-Steuer oder Zertifikatehandel ein?

Ich sehe in beiden Varianten Stärken, tendiere aber zu letzterem.

Beides sinnvoll, aber sozialverträglich

CO2 Steuer als Bundesangelegenheit. 180€/Tonne entspricht dem realen Preis, momentan 25€ durch grüne Anstrengungen

Zertifikate

CO2 Steuer als Teil des New Deals, aber sozial abgefedert

Als Start, aber nötig sind drastische Verteuerung aller Eingriffe und Rohstoffentnahmen um  die Mechanismen des Kapitalismus zu nutzen.

Dem Zwang zum ewigen Wachstum ist auf Dauer zu begegnen.