Marktoberdorf P4F

Marktoberdorf

Parents For Future * * * People For Future

Willkommen bei den Parents For Future Marktoberdorf

Wir sind eine Gruppe von Eltern, Großeltern und anderen erwachsenen Menschen, die in Solidarität zur Fridays For Future Bewegung stehen. Unser Ziel ist es, die jungen Menschen in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik zu unterstützen. Die Gruppe ist offen für ALLE erwachsenen Unterstützer*innen – ob sie nun selbst Kinder haben oder nicht.

 

Corona- und Klimakrise  
6 Parallelen und 3 Unterschiede

Parallelen:

1. Die Kipp-Punkte: Wie bei Corona, so ist es auch beim Klima: Wenn wir die Auswirkungen spüren, könnte es für wirksame Maßnahmen zu spät sein.
2. Unsere Intuition versagt, weil wir uns angesichts der Größe der Herausforderungen nicht auf unser Erfahrungswissen verlassen können.
3. Gleichgültigkeit für das, was danach kommt: In der Klimakrise sind es öfter die Älteren, in der Corona-Krise öfter die Jüngeren, die keine Einsicht zeigen.
4. Beide Krisen sind nur durch Kooperation und Solidarität zu meistern.
5. Was ist wirklich wichtig? Corona zeigt uns, dass Menschlichkeit vor wirtschaftlichen Interessen geht.
6. Die Interessen des Einzelnen und der Gesellschaft verschieben sich zugunsten des Gemeinwohls. Wir akzeptieren Einschränkungen zum Wohle von allen. Das sollten wir auch in der Klimakrise tun.

Unterschiede:

1. Bei der Klimakrise geht es um die nächsten Jahrhunderte.
2. Bei der Klimakrise wird viel weniger entschlossen gehandelt.
3. Bei der Klimakrise gibt es längst einen fertig entwickelten Ausweg (entsprechend einer Impfung bei Corona), wie unter anderem erneuerbare Energien. Dieser Ausweg wäre mit weniger Einschränkungen umzusetzen, als wir es jetzt bei Corona erleben.

Konsequenz:

Die Konjunkturprogramme zur Krisenüberwindung müssen an klare ökologische Bedingungen geknüpft werden, damit sie nicht die nächste existenzielle Krise befeuern.

Quellen:

- Prof. Quaschning, Professor für Regenerative Energiesysteme an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin.:   https://youtu.be/6V-C5q4VxEI  
- Vivian Dittmar, Gründerin der Be the Change Stiftung:
 
https://ethik-heute.org/zwei-krisen-acht-parallelen/
 

 

Fakten zum Klimawandel und Handlungsmöglichkeiten

komprimiert im Video

 

 

                                  Welchen Weg werden wir wählen?

Werden wir den Weg der Verantwortung gehen?

 

 

Unser Selbstverständnis

Infomaterial von Scientists for Future

 

 

 

Klimatipps für jedermann :
 

LEVEL 1 Heute - ab heute - kurzfristig, ohne Vorbereitung

  • Ich koche mit Topfdeckel
  • Ich verzichte auf Vorwäsche
  • Ich verzichte auf Vorheizen beim Backen.
  • Ich schalte das Licht aus, wenn ich den Raum verlasse
  • Ich ziehe mir einen Pullover an, statt die Heizung höher zu drehen.
  • Ich lüfte stoßweise mit geöffneten Fenstern und stelle die Fenster nicht dauerhaft auf Kippstellung.
  • Ich suche meine Stromrechnung heraus, notiere die Zählernummer und bestelle Ökostrom.
  • Ich überlege, welche Wege ich zu Fuß oder mit Fahrrad statt Auto erledigen kann.
  • Ich kaufe Lebensmittel aus ökologischem Anbau und aus der Region.

LEVEL 2 BIS ENDE DES MONATS/ ab morgen / mittelfristig

  • Ich schaffe mir ein Fahrrad an/repariere mein altes Rad.
  • Ich führe einen vegetarischen Tag ein.
  • Ich prüfe meinen Kleiderschrank, welche Sachen noch tragbar sind, statt etwas Neues zu anzuschaffen.
  • Ich melde mich kostenlos bei einem CarSharing-Anbieter an.
  • Ich überlege, wie ich (und meine Familie) einen netten Urlaub ohne Flugreisen verbringen kann.
  • Wenn ich nicht auf ein Auto verzichten kann (abseits auf dem Land o.ä.), erkundige ich mich nach Emissionswerten und alternativen Antrieben  (Wasserstoff, Hybrid, Elektro - HINWEIS: Autogas ist nur eine geringfügige ökologische Verbesserung und letztlich ein fossiles Abfallprodukt, hilft also der Ölindustrie)
  • Ich wechsle zu einem nachhaltigen Geldinstitut (z.B. Umweltbank AG oder GLS)
  • Ich überprüfe, welche Haushaltsgeräte über 12 Jahre alt sind und ersetze sie durch moderne und sparsame Geräte (A+++). Die Anschaffungskosten liegen meist unter den Stromkosten für den weiteren Betrieb der alten Geräte.
  • Ich kaufe Obst und Gemüse passend zur Jahreszeit.
  • Ich erkundige mich nach den Kriterien der verschiedenen Öko-Gütesiegel (z.B. EU-Blume, Blauer Engel usw.).
  • Ich frage Kolleg/inn/en, ob wir eine Fahrgemeinschaft machen können.
  • Ich repariere und flicke Dinge, anstatt neue zu kaufen

 

Sammlung guter Ideen unserer Unterstützer.

Die Kommunen (Landkreis, Städte, Gemeinden)...

  • legen bei allen Entscheidungen auch das Kriterium der Nachhaltigkeit zugrunde
  • erstellen regelmässig Ökobilanzen (Energie-/Ressourcenverbrauch) und veröffentlichen diese
  • fördern vor Ort die Bürgerbeteiligung ("Klima-AGs")
  • prüfen, wie sich Photovoltaik auf kommunalen Dächern realisieren lässt (Bürgerbeteiligung usw.)
  • reduzieren/stoppen den Flächenverbrauch, renaturieren mögl. sogar
  • prüfen die Energiebilanzen ihrer Gebäude bzw. sind in Kontakt mit dem Energieberater des Ubiz
  • fördern konsequenter den ÖPNV (z.B. Mitfahrbörse über eine App, intelligente Busverbindungen mit Zuganbindung, Sammeltaxi usw.)
  • fördern/initiieren Carsharingprojekte
  • Überprüfung/Umbau der landkreiseigenen (Nutz-)Fahrzeugflotte
  • fördern verstärkt die Umweltbildung sowohl der Bürger als auch der kommunalen Entscheidungsträger
  • legen den Fokus im Abfallbereich auf konsequente Vermeidung statt überwiegend auf die Entsorgung (z.B. Sperrmüllbörse, Förderung von Unverpacktläden, Förderung von Direktvermarktern usw.)
  • machen Bauherren konkrete Vorgaben bzw. schaffen finanz. Anreize (Photovoltaik, Zisterne, Solarthermie, Ausrichtung des Gebäudes, ökologische Baustoffe...)
  • holen sich Anregungen und Tipps von Vorreiter-Kommunen in Sachen Klimaschutz

 

  • Nicht alles bringt gleich viel

 

Steine des Anstoßes

Bemalt Steine mit Forderungen und Symbolen, legt sie bei Eurem Spaziergang ab, wo andere Spaziergänger*innen sie gut sehen können.

Macht die Welt bunt - mit dieser Botschaft:

Effektiver Klimaschutz JETZT!

 

Wo liegt dieser Stein?

 

 

Erreichbarkeit

Wir sind bei WhatsApp

Außerdem erreicht Ihr uns per Email: p4fmod@gmail.com

Deutsch
Bayern Ortsgruppen Homepage