Geschenke verpacken

A. H. • 27 Januar 2020
0 comments
0 likes
370 Ansichten

Geschenke verpacken: 5 schöne Ideen und nachhaltige Tipps

Es ist jedes Jahr dasselbe: Die Geschenke werden ausgepackt, das Papier weg-geworfen. Mind.100 Gramm Geschenkpapier benutzt jeder von uns in Deutschland. Das sind rund 8000 Tonnen! – plus Klebestreifen, Kärtchen und Schleifen.
1. Geschenke einpacken mit Recyclingpapier: Am besten mit dem Siegel „Der blaue Engel“. Dieses Geschenkpapier besteht zu 100% aus Altpapier und ist in jedem gut sortierten Geschäft/Drogeriemarkt erhältlich. Was gar nicht geht: schimmernde Plastikfolien/sonstwie mit Plastik beschichtetes Papier. Es mag ja hübsch sein – aber es ist praktisch nicht recyclebar!
2. Geschenkpapier mehrfach nutzen: Eine simple Alternative zum Geschenkpapier-Kauf ist das Aufbewahren von bereits benutztem Papier. Ein bisschen Fingerspitzengefühl beim Auspacken und jeder hat das Papier zum nächsten Einpacken vorrätig. So mach(t)en es schon unsere Mütter und Großmütter.
3. Geschenke verpacken – mit Geschenken: Oftmals bietet es sich an Geschenke miteinander zu kombinieren, z.B. das Kochbuch in die neue Schürze/ein schönes Geschirrtuch einwickeln oder kleinere Geschenke in einem neuen Paar Socken „verstecken“. Sehr edel wirken Geschenke eingewickelt in Tücher/Gardinen etc.. Eine schöne Schleife darum und jedes Präsent wird zum Hingucker. Übrigens die Tradition, Geschenke mit Tüchern zu verpacken, kommt aus Japan (Furoshiki). Tolle Wickeltechniken findet man in jeder Suchmaschine, ebenso Anleitungen um z.B. einen Geschenkebeutel selbst zu nähen. In 10 Minuten ist er fertig und eine schöne zusätzliche Aufmerksamkeit.
4. Geschenke verpacken mit Material, das man schon hat: Nicht nur Stoffe eignen sich als schöne Verpackung. Schuhkartons, Bastelpapier und sogar Tapetenreste geben jedem Geschenk einen außergewöhnlichen und kreativen Touch. Besonders Kindern macht es Spaß, z.B. den Karton zu bekleben – nebenbei hat man dadurch auch wieder mehr Platz im Schuhschrank und über derart liebevoll verpackte Präsente freuen wir uns alle.
5. Wiederverwendbare Blechdosen und Gläser: 
Jeder hat sie: Wiederverwendbare Blechdosen für Kekse, Pralinen & Co und leere Gläser (z.B. Marmelade). Süßigkeiten oder Lebensmittel wirken in Gläsern besonders schön und auch ein „Geldschein“ macht sich in einer „Flaschenpost“ gut. Verpackt in schönen Blechdosen kommen selbst Socken und Krawatten gut zur Geltung. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit und ein glückliches neues Jahr! 
Tipps für uns? Gerne Mail an: pff-herzogenaurach@gmx.de
(Parents for Future Herzogenaurach)