Blinder Aktionismus

Andreas Sommer • 6 September 2019
0 comments
0 likes
72 views

Was wollt Ihr wirklich?

In den 90’ern habe ich aktiv daran mitgearbeitet und Windkraftanlagen gebaut, bis die Kapazitätsgrenze aufgrund von “nichtspeicherbarkeit” erreicht wurden.

Daher wurden Kabel unter Wasser verlegt um diese erneuerbaren Energien effizient nutzen zu können. Doch das Volk hat mit Ablehnung und Protest auf unsere Bemühungen reagiert. “Bitte nicht bei uns, wir können nicht schlafen bei den Gerāuschen. Naturschützer schimpfen weil Tiere verenden. O.k. Geirrt.

Seit 8 (unter anderem, nur ein Beispiel) Jahren Pendel ich von Moers nach Köln (KVB Weidenpesch).

Hier sanieren wir 30 Jahre alte Straßenbahnen, um Recourcenfreundlich, neue Fahrzeuge für ein prima Klima auf den Markt zu bringen (Kernsanierung).

Und ich höre immer nur der Staat (das sind wir alle, also die Gesellschaft) tut nichts. 

Was tut ihr außer nörgeln und Forderungen zu stellen?

Wer Fordert muss auch bereit sein, Opfer zu bringen, so wie ich und viele meiner  Arbeitskollegen.

ich stehe um 4:00 auf und komme gegen 17:00 nach Hause, wenn ich nicht gerade quer durch die Republik (von West nach Ost fahre und meine Nächte, fernab der Familie und Freunde im Hotel zu verbringen) um all das möglich zumachen. 

Ich bin Vater, Opa und werde wohl bald schon Ur-Grossvater.

Warum schreibe ich das nun?

Ich fühle mich angeklagt für das was ist. Doch ich habe immer nur das Beste für meine Kinder gegeben und gemacht (Ihrem Willen nachgegeben)

Ich hoffe das viele von euch verstehen, was ich rüber bringen möchte.

Die Klimaerwärmung ist ein globales Problem, daher müssen wir auch Global an eine Tisch und uns zusammentun. Es darf nicht  nur zur Aufgabe der Politik gemacht werden. 

Seid bereit Verantwortung zu tragen und lebt sie vor, damit viele bereit sind uns nach zu eifern.

Und bitte nicht “ja, aber die anderen....”

In diesem Sinne: Gutes Gelingen.