WIR SIND PARENTS FOR FUTURE HAMBURG.

PARENTS FOR FUTURE HAMBURG

Zusammen fürs Klima

Auf die Straße!

Demotermine

Aktuelle Infos immer unter FFF HH: Twitter | Facebook | Instagram und im P4F HH-Kalender

Die #COP26 hat versagt - die Koalitionsgespräche drohen am Klima zu zerbrechen. Die Politik scheitert an der Klimakrise auf allen Ebenen und riskiert Mio. von Leben. Kämpft mit uns!


Klicken und aktiv werden!

bild inis

Werde aktiv und setze dich für diese zukunftsgerichteten Initiativen ein:

Beide Volksinitiativen werden explizit von Parents4Future Hamburg unterstützt.


Forderungen für die ersten 100 Tage der neuen Bundesregierung

Zum bundesweiten Zentralstreik und globalen Klimastreik in Berlin am 22.10.2021 hat Fridays For Future Deutschland 6 Forderungen für die ersten 100 Tage der neuen Bundesregierung aufgestellt. Diese sind mit einer Präambel und einer Erläuterung versehen. Die Forderungen können von allen Menschen unterstützt werden.

[FFF] Forderungen an die neue Koalition

Es ist absehbar, dass die neue Bundesregierung diese Forderungen nicht erfüllen wird. Es ist zu sehen, welche Konsequenenzen daraus gezogen werden. Siehe dazu:

  • Aktivist:in Reemtsma über Klimaerwärmung: „Grünes Wachstum bleibt Illusion“ Auch mit den Grünen in einer Ampelkoalition könnte das 1,5-Grad-Ziel verfehlt werden, sagt FFF-Klimaaktivistin Carla Reemtsma. [taz, 22.10.2021]
  • Radikalisierung der Klimabewegung: RWE auf die Fresse hauen? Ist für die Klimabewegung jetzt die Zeit gekommen, für mehr zivilen Ungehorsam? Die Politik macht nicht mit, also mehr Bagger und Wälder blockieren? [taz, 23.10.2021]

Wer wir sind | Was wir tun | Aktiv werden!

 

logoDie Auswirkungen der Klimakrise weltweit und auch für Deutschland sind nicht mehr zu ignorieren. Jetzt kommt es darauf an, entschlossen und mutig den Weg in Richtung Klimaneutralität einzuschlagen und einen tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderungsprozess zu beginnen. Werde aktiv und bring Dich bei den Parents in Hamburg ein! Du fragst Dich wo Du dich einbringen kannst? Auf folgender Seite (hier klicken) findest Du eine Übersicht unserer Arbeitsgruppen.

Auf den folgenden Flyern stellen wir uns und unsere Motive kurz vor:

Bei Interesse schreib uns: welcome@parentsforfuture.hamburg oder schau bei einem der nächsten OrgaTreffen [siehe Kalender] vorbei.


verläuft hier:

[...] Zuletzt haben wir hier einen riesigen Erfolg erzielt. RWE hat dem Oberverwaltungsgericht Münster zugesagt, nicht wie zuvor geplant Eckardts Hof am 01.11., noch vor dem eigentlichen Enteignungsverfahren, dem Erdboden gleichzumachen. [...] Dieses Urteil hat ein weitaus höheres Gewicht, als die Zukunft des Hofes eines Landwirtes. Wenn Lützerath verteidigt wird, dann bleiben 600 000 Millionen Tonnen CO2 im Boden. Wenn Lützerath fällt, ist das unvereinbar mit dem 1,5 Grad Limit.

Das Einlenken von RWE hat nichts mit Einsicht zu tun. Während der Klimakonferenz und den Koalitionsverhandlungen, und mit tausenden Menschen, die sich der Räumung entgegengestellt hätten, wäre die Enteignung Eckardts ein politisches Desaster geworden, dass sich weder RWE noch die Landesregierung leisten können.[...]

          

[...] Wir fordern alle, dass RWE und die Landesregierung endlich begreifen: #AlleDörferbleiben und die Zerstörung der Heimat, der Umwelt und des Klimas durch Kohleabbau muss ein für alle Mal ein Ende haben. [...]


#IhrLasstUnsKeineWahl

"Die Parteien versagen aktuell darin, eine echte Antwort auf die Klimakrise zu formulieren - trotzdem sind sie es, die im Oktober über unsere Zukunft verhandeln. Weil uns die Politik keine Wahl lässt, gehen wir am 22.10. erneut massenweise auf die Straße! Wir wissen, dass eine gerechtere Welt ohne Klimakrise ist möglich.

Am 22. Oktober fahren wir aus ganz Deutschland nach Berlin, um uns mit einem bunten, großen, und widerständigen Klimastreik unüberhörbar in die Verhandlungen einzumischen! 

[F4F D] #IhrLasstUnsKeineWahl _ 2021_10_22

Im Anschluss des Klimastreik finden Aktionstage von “Gerechtigkeit jetzt” statt, wo unter dem Motto #IhrLasstUnsKeineWahl ein breites Bündnis, mit dem sich Fridays for Future solidarisiert, protestiert.

Aus allen Ecken Deutschlands werden Anreisen organisiert. Mehr Details zu Anreise und Unterbringung findet Ihr hier."

Darüberhinaus: es handelt sich de facto erneut um einen Globalen Klimastreik. D.h. nicht nur die bundesdeutschen Koalitionsverhandlungen sind Thema, sondern zugleich die 26. UN-Klimakonferenz, die sogenannte COP26, vom 31.10. bis 12.11. in Glasgow. [1] [2] [3]

Siehe hierzu auch das Gespräch "Die Staaten müssen liefern" mit Carla Reemtsma, der Bundessprecher:in von F4F vom 17.10.2021.


ging Fridays for Future Hamburg

auf die Straße! Jetzt wird es unberechenbar... alle aktuellen Infos auch immer in unserem P4F HH-Kalender.


Kritik an unzureichender Berichterstattung

Parents4Futrure HH dokumentiert und unterstützt vollumfänglich einen von 83 Hamburger Engagierten der Klimagerechtigtkeits-Bewegung und weiteren Personen formulierten, offenen Brief an die Redaktion der Tagesschau. In diesem wird - anhand von zahlreichen, konkreten Beispielen allein im letzten Monat - die völlig unzureichende Berichterstattung in Hinsicht auf die sozial-ökologische Klimakrise kritisiert und zu einem sofortigen Umdenken aufgefordert.

Tagesschauunterbrechung_aus_rechtlichen_GründenWir hoffen, dass Sie die Tragweite Ihrer redaktionellen Entscheidungen verstehen und endlich aufhören, Klimathemen wie Randnotizen zu behandeln. Wenn die Erde sich wie prognostiziert auf 2,7 Grad erwärmt, ist das eine lebensbedrohende Katastrophe. Werten Sie die Klimakrise endlich als Krise und agieren entprechend.


HH: Der Globale Klimastreik

...war groß,

[F4F] achtzigtausend

die Klimawahlen

erst der Anfang!

[P4F HH] erst der anfang

Auch wir als Hamburger Parents haben alles gegeben. DANKE AN ALLE, DIE UNS DABEI UNTERSTÜTZT HABEN! Trotzdem können und werden wir uns mit den Ergebnissen nicht zufrieden geben. Wir machen weiter!! Wir sind


[F4F HH] Plakat 2021_09_24

 

Fridays for Future ruft auf

Die Klimakrise ist eine reale Bedrohung für die menschliche Zivilisation – deren Bewältigung ist die Hauptaufgabe des 21. Jahrhunderts. Die Verdrängung muss aufhören, wir streiken! Es kann kein weiter so geben.


 ...in HH um 12 Uhr, Willy-Brandt-Straße

Wir brauchen Euch alle

um zur Bundestagswahl zu informieren und zum nächsten Globalen Klimastreik am 24.09. zu mobilisieren. Es gibt verschiedenstes Material, um möglichst viele Menschen zu erreichen. Das Material liegt an öffentlichen Abholstationen bereit. Zum Mitmachen existieren Gruppen für jeden Bezirk in Hamburg.

Alle weiteren Infos jetzt hier!! (bitte klicken)

Mobi pic


Seit dem 18.06. wird wieder gestreikt! Mit Euch! Jede Woche! Jeden Freitag!

Dieses Jahr ist ein Jahr der Entscheidungen, der Veränderungen und eines fürs Klima. Wir alle zusammen machen diese entscheidende Bundestagswahl zur Klimawahl. Es wird groß! Lasst uns gemeinsam protestieren, feiern und laut sein!

Aktuellste Demo-Infos unter FFF HH: Twitter | Facebook | Instagram

Siehe auch unseren Kalender oder die Seite von F4F HH

 

24.09., 12:00

Globaler Klimastreik (Willy-Brandt-Straße)

 

Themen: Zeit zu handeln ist jetzt!

17.09., 14:00

Unsere Verantwortung als Wähler:innen (Hachmannplatz)

10.09., 13:00

Parteien und ihre Pläne (U-Bahn Schlump)

 

Themen: Zukunftsszenarien und was passieren muss

03.09., 16:00

Verkehrswende (Landungsbrücken, Brücke 1)

27.08., 12:30

Energiewende (U-Bahn St.Pauli)

20.08., 16:00

Agrarwende (HH-Harburg, Museumsplatz)

13.08., 10:00

AKTIONSTAG Zukunftsvisionen + Geburtstag Klimacamp

 

Themen: Überall Klima, nirgendwo Gerechtigkeit

06.08., 15:00

BÜNDNISDEMO: Klimarassismus und Klimaflucht

30.07., 11:00

Verantwortung von Deutschland in der Klimakrise

23.07., 13:00

Nordstreik: Klimafolgen in HH/ KLIMAKRISE ist jetzt!

16.07., 16:30

Der CO2-Preis und Nebenwirkungen

 


Aktueller Zustand und mögliche Klimazukünfte

Statt auf die nächste Katastrophenmeldung, den nächsten Klimabericht zu warten, sind wir gefragt, radikal die Verantwortung zu übernehmen, die die Politik schon vor Jahren abgegeben hat. Und das nicht zu zweit oder zu zehnt – sondern alle gemeinsam. Aus: 1,5 Grad sind möglich

[IPCC] Logo

Materialien [IPCC Deutsche Koordinierungsstelle]

Pressemitteilung Parents for Future Germany

Die nächste Bundesregierung ist die letzte, die Deutschland auf den richtigen Pfad beim Klimaschutz bringen kann. [...] Zeit für die Frage, ob es unbegrenztes Wirtschaftswachstum mit unbegrenztem Energiebedarf sein muss. Aus: Am Limit


Lasst uns handeln. Lasst uns die Bundestagswahl zur Klimawahl machen. Für uns, für alle Kinder und für die nachfolgenden Generationen!

 

Pressekonferenz Fridays4Future

Am 23.07. fand in HH eine Pressekonferenz zu den Extremwetterereignissen statt. Teilnehmer:innen Annika Rittmann (Sprecherin F4F), Claudia Kemfert (Ökonomin), Carl-Friedrich Schleussner (Klimawissenschaftler, Scientists4Future), Julia und Jonas Wischnewski (F4F Bonn, unmittelbar von der Flutkatastrophe im Ahrtal betroffen). Moderation: Luisa Neubauer.

Fridays4Future D _ Pressekonferenz _ Die Klimakrise ist hier

Wir setzen ein Zeichen mit Klimabändern!

M