WIR SIND PARENTS FOR FUTURE HAMBURG.

PARENTS FOR FUTURE HAMBURG

Zusammen fürs Klima

08.01.22: Hybrider Aktionstag für Lützerath

 ...auch in Hamburg! "Das OVG Münster entscheidet, ob Eckardt Heukamp im Schnellverfahren enteignet werden kann. Der Lützerather Landwirt kämpft (...) für den Erhalt seines Hofes und gegen die Abbaggerung durch RWE und das Land NRW."

Aktuelle Infos, Konzept und Aufruf

Kalendereintrag 08.01.2022


Lützerath zeigt: gewinnorientierte Energieversorgung kann auf gesamtgesellschaftlicher Ebene weder ökologisch noch sozial sein. Aber auch die Enteignung der Energiekonzerne ist noch keine Lösung. Die Fragestellung gesellschaftlicher Organisation muss notwendig völlig neu gestellt und diskutiert werden:

Veranstaltungsreihe zur Kampagne ab Januar 2022


Unzureichende Klimaberichterstattung, Teil 2

P4F HH dokumentiert und unterstützt die Programmbeschwerde an den Rundfunkrat des NDR (23.11.2021) als Konsequenz auf die in keiner Hinsicht zufrieden stellende Antwort auf den offenen Brief an die Redaktion der Tagesschau (18.10.2021).

Die im Brief bereits benannten, konkreten Beispiele wurden in der Programmbeschwerde um viele weitere ergänzt. Die Beschwerde wurde von u.a. Parents For Future Germany und Grandparents For Future Deutschland, zahlreichen Ortsgruppen und mehr als 180 Unterstützer:innen der Klimagerechtigkeitsbewegung gezeichnet.

Wir bleiben dran, solange bis die Berichterstattung den realen Notwendigkeiten und Entwicklungen entspricht.

 

Tagesschauunterbrechung_aus_rechtlichen_GründenMit der Klimaberichterstattung der Sendung Tagessschau 20 Uhr sehen wir den in  §7, Absatz 2 festgelegten Angebotsgrundsatz („[...] und sich für die Erhaltung von Natur und Umwelt sowie die Grundsätze der Nachhaltigkeit einzusetzen.“) und die Grundsätze zur Gestaltung des Angebots in §8, Absatz 1 ( „[Der NDR] hat sicherzustellen, dass die bedeutsamen politischen, weltanschaulichen und gesellschaftlichen Kräfte und Gruppen aus dem Sendegebiet in den Angeboten angemessen zu Wort kommen können“), unzureichend verwirklicht und reichen deshalb mit diesem Schreiben eine Programmbeschwerde ein.


Am 11.12. haben wir anlässlich des sich zum sechsten Mal jährenden Übereinkommens von Paris (12.12.2015) zum Klimaschutz auch in Hamburg zum bundesweiten Eiffelturmtag der Parents for Future Deutschland ein Zeichen gesetzt.

[P4F HH] Eiffelturmtag 2021 _ Parents-cut
Mit Eiffelturm & Porträts der Bundestags-Abgeordneten vor dem Hamburger Rathaus

Die Bundestagsabgeordneten [MdB] unserer Hamburger Wahlkreise waren mit einer Postkarte Greetings from Hamburg geladen, uns an der Schleusenbrücke am Rathaus zu treffen.

Wir konnten Emilia Fester [Grüne Jugend], Till Steffen und Linda Heitmann [Bündnis 90/ Die Grünen] sowie den Landessprecher der Linken, Keyvan Taheri, in Vertretung Żaklin Nastić [Die Linke] persönlich begrüßen.

[P4F HH] Eiffelturmtag 2021 _ MdB 01
Emilia Fester, Till Steffen und Keyvan Taheri

Allen vier Politiker:innen konnte unsere Parents-NikolausFRAU jeweils einen kleinen, selbstgebastelten Eiffelturm, die 100 Tage Forderungen der Fridays for Future Deutschland und Eiffelturmkekse überreichen.

Die nicht anwesenden Hamburger MdB waren durch gezeichnete Portraits durchweg präsent. Wir freuen uns schon auf die - bereits vereinbarten - weiteren Übergabetermine.

[P4F HH] Eiffelturmtag 2021 _ MdB 02
Linda Heitmann nach Anbruch der Dunkelheit

Der Eiffelturm soll die Politiker:innen jeden Tag auf ihrem Schreibtisch an das 1,5°C-Limit erinnern - und also daran, bei jeder Entscheidung echten Klimaschutz mitzudenken.

Eingefasst wurden die Gespräche von Reden von Fridays for Future Hamburg, Klimaentscheid Hamburg, Rettet Hamburgs Grün sowie Parents for Future Hamburg.

Rede FFF HH  Rede KEH  Rede RHG  Rede P4F HH

Wir danken allen Beteiligten! Die Ansage bleibt #MakeParisReal. Es ist höchste Zeit, umgehend ins politische und gesellschaftliche Handeln zu kommen. Gemeinsam können und werden wir es erreichen!

[P4F HH] Eiffelturmtag 2021 _ Rede Elisa Bas FFF HH
Elisa Bas von FFF HH spricht Klartext

Wer wir sind | Was wir tun | Aktiv werden!

 

logoDie Auswirkungen der Klimakrise weltweit und auch für Deutschland sind nicht mehr zu ignorieren. Jetzt kommt es darauf an, entschlossen und mutig den Weg in Richtung Klimaneutralität einzuschlagen und einen tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderungsprozess zu beginnen. Werde aktiv und bring Dich bei den Parents in Hamburg ein! Du fragst Dich wo Du dich einbringen kannst? Auf folgender Seite (hier klicken) findest Du eine Übersicht unserer Arbeitsgruppen.

Auf den folgenden Flyern stellen wir uns und unsere Motive kurz vor:

Bei Interesse schreib uns: welcome@parentsforfuture.hamburg oder schau bei einem der nächsten OrgaTreffen [siehe Kalender] vorbei.


Klicken und aktiv werden!

bild inis

Werde aktiv und setze dich für diese zukunftsgerichteten Initiativen ein:

Beide Volksinitiativen werden explizit von Parents4Future Hamburg unterstützt.


Lützerath lebt!

[...] Zuletzt haben wir hier einen riesigen Erfolg erzielt. RWE hat dem Oberverwaltungsgericht Münster zugesagt, nicht wie zuvor geplant Eckardts Hof am 01.11.2021, noch vor dem eigentlichen Enteignungsverfahren, dem Erdboden gleichzumachen. [...] Dieses Urteil hat ein weitaus höheres Gewicht, als die Zukunft des Hofes eines Landwirtes. Wenn Lützerath verteidigt wird, dann bleiben 600 000 Millionen Tonnen CO2 im Boden. Wenn Lützerath fällt, ist das unvereinbar mit dem 1,5 Grad Limit.

Das Einlenken von RWE hat nichts mit Einsicht zu tun. Während der Klimakonferenz und den Koalitionsverhandlungen, und mit tausenden Menschen, die sich der Räumung entgegengestellt hätten, wäre die Enteignung Eckardts ein politisches Desaster geworden, dass sich weder RWE noch die Landesregierung leisten können.[...]