Parents for Future - Bruchsal

 

Willkommen bei den Parents For Future Bruchsal

Wir sind eine Gruppe von Eltern, Großeltern und anderen erwachsenen Menschen, die in Solidarität zur Fridays For Future Bewegung stehen. Unser Ziel ist es, die jungen Menschen in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik zu unterstützen. Die Gruppe ist offen für ALLE erwachsenen Unterstützer*innen – ob sie nun selbst Kinder haben oder nicht.

Aktuelles

„Kein Grad weiter!“ Fridays for Future und Parents for Future Bruchsal rufen zum Globalen Klimastreik am 25. September auf

Flyer zum GlobalenKlimastreik am 25. September

Wann: Freitag, 25. September 2020, 14 Uhr

Wo: Marktplatz Bruchsal

Unter dem Motto „Kein Grad weiter“ nehmen die Ortsgruppen von Fridays for Future und Parents For Future Bruchsal am 25. September am Globalen Klimastreik teil. In Bruchsal findet die Kundgebung um 14 Uhr am Marktplatz vor dem Rathaus statt. Unter dem Motto „Kein Grad weiter“ wird vor allem gegen die vollkommen unzureichenden Maßnahmen der deutschen Bundesregierung gegen die Klimakrise protestiert. Die vergangenen sechs Jahre waren weltweit die wärmsten seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Schon jetzt verursacht die Erwärmung Hitze, Dürre, Brände und Überschwemmungen. Oberhalb von 1,5 Grad Erwärmung werden die Folgen erheblich schlimmer.

„Wir rufen daher alle Teile der Gesellschaft, insbesondere Erwachsene aller Generationen, zur Teilnahme am globalen Klimaaktionstag auf“, so die Parents for Future Sprecherin Christine Preisach. Gemeinsam mit anderen Mitgliedern der Initiative wird sie zu den Zielen und Forderungen der Bruchsaler Gruppe sprechen. Auch die Organisatoren von Fridays for Future rufen alle Schülerinnen und Schüler auf, am 25. September an der Demonstration teilzunehmen. “Da wir auch dieses Mal eine Uhrzeit bewusst außerhalb des regulären Unterrichts gewählt haben, hoffen wir auf richtig viele Teilnehmer”, so Tim Schowalter. “Die aktuelle Klimapolitik der Bundesregierung ist absolut unzureichend. Die Ziele zur Reduktion von Treibhausgasen reichen bei weitem nicht aus, um den deutschen Beitrag zum 1,5-Grad-Ziel des Pariser-Klimaabkommens zu leisten”, ergänzt Michael Zonsius, Co-Sprecher der Parents for Future und Mitglied bei den Scientist for Future Karlsruhe.

Bundesweit werden in hunderten Städten Protestaktionen stattfinden, um auf die Dringlichkeit und globale Ungleichheit der Klimakrise aufmerksam zu machen. Zudem wird es weltweit Aktionen und Streiks zur Einhaltung der 1,5-Grad-Grenze geben.

Bruchsaler Klimatalks

Im Mai 2020 startete unsere Vortragsreihe „Bruchsaler Klimatalks“. Bisher haben wir öffentlich zu den beiden digitalen Vorträgen „Einführung in den Klimawandel“ und „Energiewende unter Strom“ eingeladen, weitere Themen sind geplant. Nach dem erfolgreichen digitalen Start möchten wir Ihnen gerne anbieten, auch für Ihren Verein kostenlos einen „Klimatalk“ zu halten. Gerne können Sie uns beispielsweise bei einer Mitgliederversammlung oder einer Vorstandssitzung als einen Programmpunkt einplanen, auch ein anderer Rahmen ist natürlich denkbar. Die Vorträge sind jeweils knapp 30 Minuten lang – selbstverständlich kann individuell eine abweichende Dauer verabredet werden. Die Vorträge bieten kompakt fundiertes Wissen zu klimarelevanten Themen und sind so konzipiert, dass sie auch für Einsteiger*innen in die Thematik geeignet sind. Im Anschluss besteht jeweils Gelegenheit für Rückfragen und Diskussion. Eine Präsentation der Vorträge ist nach Absprache digital oder – unter Einhaltung der vorgeschriebenen Abstands- und Hygieneregeln – analog möglich.

Um Ihnen einen Eindruck zu vermitteln, können Sie sich unter den folgenden Links die Aufzeichnungen der beiden ersten digitalen „Klimatalks“ (ohne anschließende Diskussionsrunde) anschauen:

Klimatalk Nr. 1 „Einführung in den Klimawandel“:

https://drive.google.com/file/d/1CZKYLA_zO_hSra8rjeAoqLoAeT2nasP-/view

Klimatalk Nr. 2 „Energiewende unter Strom“:

https://drive.google.com/file/d/1HX9IgaxwhxmmytN4eeiKvpzI6_UPt35T/view

Bitte melden Sie sich bei Interesse an einem Vortrag oder bei Fragen gerne unter bruchsalforfuture@posteo.de dann können wir alle weiteren Details besprechen.

Vergangene Veranstaltungen

Faire Nachhaltigkeitsmeile – zur Fairen Woche 2020

Am Samstag, den 19. September, von 9 bis 13 Uhr veranstalteten EineWelt-Partnerschaft Bruchsal e.V., Parents For Future Bruchsal und der Initiativkreis Energie Kraichgau e.V. im Rahmen der Fairen Woche 2020 eine Nachhaltigkeitsmeile. Auf der Kaiserstraße, nur wenige Schritte vom Bruchsaler Wochenmarkt entfernt, zeigten die drei Gruppen aus unterschiedlichen Perspektiven Aspekte der Nachhaltigkeit, stellten Infos zu ihrer Arbeit und zu verschiedenen Aktionen vor und wollten mit den Bruchsaler*innen ins Gespräch kommen.
Passend zum Jahresthema „Fairer Handel und das gute Leben“ der diesjährigen Fairen Woche wurde der Blick einerseits auf die politischen Rahmenbedingungen des Wirtschaftens gelegt, gleichzeitig sollten Antworten auf die Frage „Was brauche ich für ein gutes Leben?“ gesucht werden.
Die EineWelt-Partnerschaft Bruchsal e.V. tritt mit dem Engagement für den Fairen Handel dem gedankenlosen Konsum entgegen. Auf einer großen Weltkugel konnten Passant*innen mit gebotenem Abstand ihre Antworten auf die Frage notieren. Die Texte wurden anschließend im Schaufenster des Weltladens ausgestellt. Wer möchte, konnte sich mit seinem Statement fotografieren lassen.
Parents for Future informierten über politische Handlungsmöglichkeiten gegen die Erderhitzung und gaben Tipps für klimafreundliches Verhalten. Außerdem wollten sie mit der Aktion für den Klima-Streik am Freitag, 25. September 2020 auf dem Bruchsaler Marktplatz mobilisieren. Der Initiativkreis Energie Kraichgau e. V. setzte seinen Schwerpunkt darauf, was jede*r tun kann, um die Energieversorgung nachhaltiger zu machen und die Energiewende voranzubringen. Für weitere Infos und Kontakt: www.weltladen-bruchsal.de und www.energie-kraichgau.de.

Sonnenenergie for Future!

„Die Zukunft ist sonnig!“ – eine riesige bunte Sonne aus Kreide lachte in den vergangenen Tagen Passant*innen auf dem Bruchsaler Marktplatz an. Gemalt hatten das Straßenbild am Dienstagabend Mitglieder der Fridays for Future- und der Parents for Future-Gruppe Bruchsal.

Nicht zufällig fand die Aktion einen Tag vor der Verabschiedung des Entwurfs zum sogenannten „Kohleausstiegsgesetz“ durch das Bundeskabinett statt. Das Gesetz muss auch noch vom Bundestag verabschiedet werden. Es basiert auf Empfehlungen der „Kohlekommission“ und schreibt den endgültigen Ausstieg aus der Kohleförderung in Deutschland spätestens für das Jahr 2038 fest. Aus Sicht der Klimaaktivist*innen ist das allerdings viel zu spät. Denn eine Begrenzung der Erderwärmung auf maximal 1,5 Grad, wie im Pariser Klimaabkommen gefordert, ist bei diesem Schneckentempo nicht zu erreichen, darüber sind sich die Expert*innen einig.

„Wir setzen uns für den massiven und schnellen Ausbau der erneuerbaren Energien ein, die einen Ausstieg aus der Kohle bereits 2030 möglich machen“, erläutert Christine Preisach, Sprecherin der Bruchsaler Parents for Future. „Unsere Aktion soll auf das riesige Potential aufmerksam machen, das im Ausbau der Solarenergie liegt.“ Um Bruchsaler Bürger*innen davon zu überzeugen, dass sich der Bau einer Solaranlage auf dem eigenen Dach nicht nur ökologisch, sondern auch finanziell lohnt, will die Parents for Future-Gruppe in der kommenden Zeit weitere Aktionen starten.

Gruppenfoto der Teilnehmer*innen der Kreideaktion Solar for Future

Globaler Klimastreik 24. April - digital

Der globaler Klimastreik fand am 24. April digital statt, es wurden 214.000 Views des Livestreams in Deutschland registriert.

Die Bruchsaler Fridays und Parents haben sich mit 30 Plakaten die nach Berlin geschickt wurden, wo insgesamt 15.000 Demoschilder vor dem Reichstag ausgestellt wurden sowie mit einer Kreideaktion in der Bruchsaler Innenstadt daran beteiligt.

GlobarKlimastreik      Kreide Aktion      GlobarKlimastreik

 

Am 03.12.19 auf dem Weihnachtsmarkt  - Zukunft schenken

Weihnachtsmarkthütte

 

Demo am 29.11 Globaler Klimastreik - 14 Uhr in Bruchsal am Kino

„JETZT ERST RECHT!“ Fridays for Future und Parents for Future Bruchsal rufen zum Globalen Klimastreik auf"

„Wir rufen alle Teile der Gesellschaft, insbesondere Erwachsene aller Generationen, zur Teilnahme am globalen Klimaaktionstag auf“, so die Parents for Future Sprecherin Christine Preisach. Michael Zonsius, ebenfalls Sprecher der Parents for Future und zudem auch Mitglied der Scientist for Future Karlsruhe, spricht am Global Day of Climate Action zu dem Thema „Wie der Klimawanel krank macht“. Als weiteren Sprecher konnten die Organisatoren Dr. Günther Beikert gewinnen. Der Physiker, der in Heidelberg promoviert hat, spricht über den Klimanotfall, auf den 11.000 Wissenschaftler weltweit kürzlich hingewiesen haben. “Noch haben wir es in der Hand, das Schlimmste zu vermeiden; hierzu sind allerdings beispiellose, schnelle und grundlegende Veränderungen in allen Bereichen der Gesellschaft erforderlich”, so Dr. Günther Beikert.

 

Demo am 18.10 - Alle fürs Klima!

Fridays for Future Bruchsal rufen erneut zur Klimademonstration auf

Gemeinsam mit der neu entstandenen Parents for Future Ortsgruppe laden die Organisatoren der Fridays for Future Bewegung in Bruchsal am Freitag, 18. Oktober zu einer Demonstration mit anschließender Kundgebung auf dem Marktplatz ein. Los geht es um 13.30 Uhr auf dem Europaplatz vor dem Kino. Unter dem Motto „Alle fürs Klima“ soll neben Schülerinnen und Schülern jede Altersgruppe angesprochen werden, sich an der Demonstration zu beteiligen und ein Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen. 

Hier findet ihr mehr Informationen.

Wie kannst du mitmachen?

Komm in unsere WhatsApp Gruppe

oder schreib uns eine Email: bruchsal@parentsforfuture.de

 

Veranstaltungen

 

Globaler Klimastreik Marktplatz Bruchsal, 25. September, 14 Uhr

 

Arbeitsgruppen

Interne Ortsgruppe

 

Themen

Themen

 

Erreichbarkeit

Unsere Emailadresse lautet: bruchsal@parentsforfuture.de

WhatsApp Gruppe