Vor Ort aktiv werden

Vor Ort aktiv werden

Wir wollen etwas bewegen – gemeinsam

Unser Ziel bei Parents for Future ist es, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft endlich zu echtem und ambitionierten Klimaschutz zu bewegen – damit unser Land enkeltauglich wird

Dieses Ziel werden wir nur mit viel Geduld und noch mehr Menschen gemeinsam erreichen. Die Schüler*innen von Fridays for Future machen es uns vor: an vielen Orten muss der Klimaschutz immer wieder eingefordert und in den Mittelpunkt der gesellschaftlichen Diskussion gebracht werden: lokal, regional, bundesweit und global!


Finde Mitstreiter*innen

Die Arbeit vor Ort ist essentiell wichtig für den Erfolg unserer Bewegung. Nur wenn die Politik begreift, dass hinter unseren Forderungen eine relevante Anzahl an Wähler*innen steht, wird sie bereit sein, entschlossen zu handeln.
Schliesse dich einer Ortsgruppe in deiner Nähe an:

 

Wenn es in Deiner Stadt/Region noch keine Ortsgruppe von Parents for Future gibt, gründe eine und mache den Anfang! Es ist einfacher als Du denkst. Hier haben wir grundlegende Informationen  für Dich zusammengestellt:

(Wenn Du Sie ausdrucken möchtest, findest Du sie unten im Anhang!
 

Parents for Future – Ortsgruppen ganz einfach!

 

Die Struktur von Parents for Future orientiert sich an den Strukturen, die von den Jugendlichen von Fridays for Future entwickelt wurde, und die sich bislang bewährt haben.
Alle Ortsgruppen organisieren sich selbständig in Anlehnung an das Strukturpapier der Parents for Future.
Wir geben hier mit den folgenden Informationen lediglich Empfehlungen für den Aufbau und die Koordination von WhatsApp- Gruppen heraus. Natürlich könnt Ihr auch über andere Apps wie Telegram, Threema oder Signal Ortsgruppen erstellen. Bitte seid Euch bewusst, dass Eure Handynummer und alle mit eurem WhatsApp-Account öffentlich-sichtbaren Daten wie die Nummer selbst oder der öffentliche Nickname, gegebenenfalls auch das Profilbild und/oder Info-Status-Meldungen, nach dem Eintreten in die Gruppe öffentlich sichtbar sind.

Wichtig: Parents for Future distanziert sich grundsätzlich von Gewalt, Rassismus, Sexismus und diskriminierendem Verhalten. Wir sind parteipolitisch neutral, und lehnen jede Vereinnahmung durch Parteien, Verbänden, Institutionen, Unternehmen oder Profit orientierte Einzelpersonen ab. Dies gilt auch für die Gruppen.

 

FAQ

1. Was ist eine Parents for Future Ortsgruppe?
2. Whatsapp-Gruppe gründen
3. Admin einer P4F WhatsApp-Gruppe - was bedeutet das?
4. Was ist ein(e) Deli und was sind ihre/seine Aufgaben?
5. Admin einer WhatsApp-Gruppe - Ich habe sowas noch nie gemacht, und habe Sorge, dass ich es nicht schaffe
6. Deli - sowas habe ich noch nie gemacht, und weiß nicht, ob ich mir das zutraue
7. Was kann ich tun, damit die Gruppe gut läuft?
8. Wie bekomme ich Kontakt zu den Jugendlichen von FRIDAYS FOR FUTURE in meinem Ort?

 

 

 

1. Was ist eine Parents for Future Ortsgruppe?
Parents for Future ist eine Graswurzelbewegung und organisiert sich in sogenannten Ortsgruppen (OG).
In Ortsgruppen schließen sich Menschen in einzelnen Städten, Kreisen oder Gemeinden zusammen, um die örtlichen Fridays for Future bei ihrem Tun zu unterstützen und sich mit Fridays for Future zu solidarisieren.
Ortsgruppen, die unter dem Namen "Parents for Future" agieren, erkennen das Leitbild und das Selbstverständnis der Parents forF uture Deutschland an und sind in ihrer Arbeit und Struktur offen für alle Menschen die das Leitbild und das Selbstverständnis von Parents for Future Deutschland ebenfalls für sich annehmen und sich engagieren oder informieren wollen. Ein Teil der Arbeit umfasst zwingend auch Öffentlichkeit und das Einbeziehen neuer Mitglieder.
Die Ortsgruppen organisieren sich selbst, stehen mit Fridays for Future im ständigen Austausch und stimmen ihre Aktionen mit Fridays for Future vor Ort ab.
Alle Ortsguppen bestimmen Delegierte (Delis) die ihre Ortsgruppe nach außen repräsentieren, sich mit den Delis anderer Ortsgruppen auf Bundesebene vernetzen und Informationen an ihre Ortgruppe weitertragen.

 

nach oben

 

2. WhatsApp Gruppe gründen
Einfacher als du denkst!
Für Deinen Ort bzw. die Region gibt es auf www.parentsforfuture.de noch keine Gruppe?
Dann kannst du einfach eine gründen. Das geht ganz einfach, und du leistest damit wertvolle Aufbauarbeit zur Vernetzung engagierter Eltern und anderer erwachsener Unterstützer von Fridays for Future.
1. Gehe in WhatsApp oben rechts auf die Menüleiste.
2. Erstelle eine neue Gruppe
3. Dafür benötigst Du mindestens noch ein anderes Mitglied. Das kann auch ein Freund/Bekannter/Familienmitglied/Kollege sein, der/die dann später wieder aus der Gruppe herausgeht.
4. Wähle einen Namen, der deutlich macht, wofür die Gruppe steht. Bislang ist das sehr häufig “Parents for Future [Ortsname/Region]”
5. Du kannst noch eine Gruppenbeschreibung und ein Gruppenbild einfügen.
6. Als Gründer der Gruppe bist Du gleichzeitig Administrator. Mehr dazu liest Du weiter unten.
7. Suche Dir am besten so schnell wie möglich noch 2-3 andere verlässliche Administratoren.
8. Darüber hinaus braucht Eure Ortsgruppe schnellstmöglich demokratisch gewählte 1-3 Delegierte (Delis), die als Sprachrohr Eurer Ortsgruppe  fungieren (weiteres zu den Delis und ihren Aufgaben liest Du unter Punkt 6).
9. Tipp zur Struktur der WhatsApp-Gruppe: Da der Einladungslink Eurer WhatsApp Gruppe öffentlich auf unser Website zugänglich sein wird, kommt es immer wieder vor, dass sich Trolle und Bots einschleichen. Sie schicken beispielweise unerwünschte Links und Bilder, oder verbreiten durch Ihre Kommentare Unmut in der Gruppe. Um dies zu vermeiden haben wir gute Erfahrungen mit Empfangsgruppen gemacht. In die Empfangsgruppe können die Interessierten als erstes eintreten und sich vorstellen, dann werden sie in die eigentliche Gruppe weitergeleitet. Nur der Link der Empfangsgruppe ist dann öffentlich einsehbar. Alternativ erreicht man die selbe Sicherheit  vor Bots und Spam, indem man die Gruppe, deren Link man veröffentlich als reine Infogruppe betreibt (Einstellung: nur Admins dürfen schreiben). In dieser Gruppe postet man dann den Lin einer weiteren Gruppe, die man Diskussionsgruppe nennt und deren Link nicht öffentlich weitergegeben wird.

 

nach oben

 

3. Admin einer P4F WhatsApp Gruppe - was bedeutet das ?
Souveräne Grenzen setzen!

  • Als Admin kannst Du das Gruppenbild und die Gruppeninfo bearbeiten.
  • Zusammen mit einigen anderen Admins bist Du außerdem dafür zuständig, dass der Umgang in der   Gruppe angenehm bleibt. Du sorgst dafür, dass bestimmte Regeln eingehalten werden (wie keine diskriminierenden, sexistischen oder rassistischen Äußerungen, kein Spam).
  • Als Admin kannst Du Mitglieder bei Bedarf verwarnen oder aus der Gruppe entfernen.
  • Vorsicht auch vor Trollen, das sind Menschen, die in der Gruppe Unruhe stiften wollen indem sie emotionale Reaktionen provozieren. Als Admin entscheidest Du, wo die Grenzen der Toleranz in der Gruppe liegen.

 

nach oben

 

4. Was ist ein(e) Deli und was sind ihre/seine Aufgaben ?
Vertrete Deine Ortsgruppe !

  • Delis werden innerhalb der Ortsgruppen demokratisch gewählt.
     
  • Deli steht für Delegierte(r). Damit bist Du beauftragt, Deine Ortsgruppe nach außen zu repräsentieren und für die Vernetzung, sowie für den Informationsfluss zwischen den bundesweit agierenden Ortsgruppen zu sorgen. In der Praxis bedeutet das,
    - Mitglied im Delichat zu werden und wichtige Posts aus diesem Chat in die Whatsapp-Gruppe Deine OG weiterzuleiten.
    - An den Online-Delikonferenzen teilzunehmen (eine Aufgabe, die Du Dir mit den anderen Delis Deiner OG teilen kannst). Das geht per Telefon oder per kostenfreier Online-Koferenz mit Ton und Bild.
     
  • Du bist als Deli nicht alleine für die Organisation zuständig. Das ist Sache der ganzen Gruppe bzw. so, wie Ihr Euch vor Ort einigt.
     
  • Als Deli kommunizierst Du mit dem/ der Regionalpaten/in Deines Ortes, er/sie gibt Dir wichtige Tipps und steht Dir bei Fragen und Problemen zu Verfügung. Du hast noch keinen Paten? Melde Dich, wir finden jemanden für Deine OG!
     
  •  Als Deli hältst Du über die P4F Deli Gruppe Kontakt zu den Delegierten anderer Regionen. Hier gibt es auch Informationen über Aktionen und Ideen aus anderen Ortsgruppen, sowie von P4F Deutschland, die Du dann in deine Ortsgruppe weiterreichen kannst. Hier können Städte auch untereinander Aktionen absprechen und gegenseitig von den gemachten Erfahrungen profitieren.
     
  • Außerdem stehst Du in Kontakt zu den Vertretern der Fridays for Future Gruppe Deiner Stadt. Ihr solltet absprechen in welcher Form sich die Fridays for Future Gruppe Deiner Stadt die Unterstützung durch Euch wünscht und ob Ihr gemeinsame Aktionen planen wollt.
     
  • Dazu reicht es, wenn der/die Delegierte den Kontakt zur FFF Gruppe aufnimmt. Von Seiten der Parents for Future Deutschland wird empfohlen, sich den Demos anzuschließen, dies jedoch in einer angemessenen Form. Wenn Ihr Euch z.B. einheitlich kleiden wollt oder viele Transparente nutzt, sprecht unbedingt mit der FFF Gruppe vor Ort ab, ob dies erwünscht ist!
     
  • Deutliche Assoziationen zu Parteien, Verbänden oder anderen Bewegungen im Auftreten sind von Seiten Parents for Future Deutschland nicht erwünscht.

 

nach oben
 

5. Admin einer WhatsApp Gruppe - Ich habe sowas noch nie gemacht, und habe Sorge, dass ich es nicht schaffe
Du bist nicht allein!
Als Admin entscheidest Du darüber, wo die Grenzen der Gruppe sind. Dieser Verantwortung solltest Du Dir schon bewusst sein.
Ansonsten… nur Mut, es erfordert einfach ein bisschen Übung und gesunden Menschenverstand. Du bist nicht allein und kannst Dich jederzeit mit Anderen absprechen. Außerdem kannst Du den Posten auch wieder jederzeit abgeben.

 

nach oben<

 

6. Deli - sowas habe ich noch nie gemacht, und weiß nicht, ob ich mir das zutraue
Nur Mut!

Delegierte sollten die Ortsgruppe nach außen vertreten und sich intern mit Parents for Future vernetzen. Wenn Du der/ die Deli für deine Ortsgruppe bist, schreib uns bitte eine E-Mail mit dem Betreff  “DeliGruppe” an kontakt@parentsforfuture.de, dann bekommst Du den Einladungslink für die Netzwerk Gruppe.
Als Deli bist Du für die Weitergabe von Informationen zuständig, daher ist eine gewisse Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen sinnvoll. Eine weitere Aufgabe könnte es sein, ein Meinungsbild Deiner Gruppe über WhatsApp einzuholen.
Du kannst Dir diese Aufgaben auch mit anderen teilen, müsstest das aber selbst organisieren.
In der P4F Deligruppe verbindest Du Deine Gruppe mit anderen Städten, erhältst wichtige Informationen und auch Arbeitsmaterialien.

 

nach oben<
 

7. Was kann ich tun, damit die Gruppe gut läuft?
Dranbleiben ist alles!
Zuerst einmal geht es natürlich darum, möglichst viele Menschen zu erreichen und zu mobilisieren. Einmal, um die Vernetzung in der Parents for Future Ortsgruppe voranzutreiben, und dann auch, um möglichst viele Menschen dazu zu bewegen, an den Demos teilzunehmen.
Es kann etwas dauern, bis die Gruppe läuft. Das Wichtigste in der Organisation und im Aufbau der Gruppe ist daher GEDULD. Bleib’ einfach dran, mach’ immer weiter, auch wenn Du zuerst vielleicht keine, wenig oder auch negative Rückmeldungen bekommst. Denke an Greta Thunberg, die als 15-jährige wöchentlich alleine vor dem Parlament ihrer Stadt gesessen hat, und dadurch so eine große Bewegung in Gang gebracht hat!
Ideen und gute Gedanken haben viele Menschen, letztendlich zählt für den Erfolg aber nur die Tat. Also - immer dran bleiben!

 

nach oben<

 

8. Wie bekomme ich Kontakt zu den Jugendlichen von Fridays for Future in meinem Ort ?
Power to the people!
Vernetzung ist alles, nur gemeinsam sind wir stark, und daher ist es ein Ziel von Parents for Future, Menschen zusammenzubringen. Falls Deine Ortsgruppe noch keinen Kontakt zu der lokalen Fridays for Future-Gruppe hat, stellen wir diesen gerne her. Schicke uns dazu bitte einfach eine E-Mail Anfrage über die Website www.parentsforfuture.de mit dem Betreff “Deli Vernetzung”

nach oben<

Wir wünschen Dir mit Deiner Ortsgruppe viel Erfolg und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Dir!